Kostenlose Erstberatung:
Region Nord 040 / 555 573 690
Region West 0201 / 719 990 890
Region Ost 0341 - 566 334 510
Region Süd 089 / 896 749 880

Vertiefen Sie Ihr arbeitsrechtliches Wissen

Arbeitsrecht II:

Wichtige Schutzregelungen für Arbeitnehmer insbesondere der Kündigungsschutz

Vertiefte Kenntnisse des Arbeitsrechts für Betriebsräte insbesondere des Kündigungsschutzrechtes


Jetzt Infos anfordern

Wichtige Schutz­regelungen für Arbeitnehmer insbesondere der Kündigungs­schutz

Hier wird unter anderem vertieft das Kündigungsschutzrecht und das entsprechende arbeitsgerichtliche Verfahren genauer vorgestellt, um Betriebsräte in die Lage zu versetzen, Beschäftigte zielgenau zu beraten und zu helfen.

Themenschwerpunkte

  • Vergütungsformen in der betrieblichen Praxis: Boni, Gratifikationen, Prämien
  • Vergütung ohne Arbeitsleistung: Entgeltfortzahlung bei Krankheit, Urlaub und Annahmeverzug des Arbeitgebers
  • Kurzarbeitergeld und freiwillige Arbeitgeberzuschüsse
  • Höchstarbeitszeit, Ruhezeit, Pausen – Arbeitsschutz durch das Arbeitszeitgesetz
  • Formen und Grenzen flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • Überstunden
  • Arbeitszeiterfassung
  • Wirkung tariflicher Regelungen auf den Betrieb und auf das Arbeitsverhältnis
  • Zwingende Wirkungen von Betriebsvereinbarungen, Günstigkeitsprinzip und Nachwirkung
  • Besonderer Schutz bei Mutterschutz, Elternzeit und Pflegezeit
  • Schutz schwerbehinderter Menschen und Auszubildender
  • Kündigungs-, Entgelt- und Versetzungsschutz von BR- und Ersatzmitgliedern
  • Die personenbedingte Kündigung
  • Die betriebsbedingte Kündigung
  • Die verhaltensbedingte Kündigung
  • Die Änderungskündigung
  • Die Verdachtskündigung
  • Kündigungsschutz bei Schwerbehinderung
  • Fristlose und fristgerechte Kündigung
  • Die Kündigungsfristen
  • Wirksame Beteiligung des Betriebsrats und Folgen von Anhörungsfehlern
  • Von der Güte- zur Kammerverhandlung – der Ablauf des arbeitsgerichtlichen Verfahrens
  • Unterschiede zwischen Urteils- und betriebsverfassungsrechtlichem Beschlussverfahren
  • Vorbereitung und Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung
  • Auswertung der Gerichtsverhandlung
Empfohlene Stundenanzahl: 14h an 2 Tagen

Empfohlene Stundenanzahl:
14h an 2 Tagen
Seminarort: Vor-Ort, Online oder Inhouse

Seminarort:
Vor-Ort, Online oder Inhouse
Safety first


Safety first:
Corona-Hygienekonzept

Jedes Inhouseseminar deutschlandweit kostet bei uns 250 Euro netto pro Stunde unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.
Jedes Seminar in einer unserer 5 Kanzleien oder einem unserer 11 Beratungsbüros kostet 300 Euro netto pro Stunde unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren