Kostenlose Erstberatung:
Region Nord 040 / 555 573 690
Region West 0201 / 719 990 890
Region Ost 030 / 264 788 540
Region Süd 089 / 896 749 880
Die Kündigungsschutzkanzlei - Anwalt in Hamburg und Bremen für Arbeitsrecht
Die Kündigungsschutzkanzlei - Anwalt in Hamburg und Bremen für Arbeitsrecht
Die Kündigungsschutzkanzlei - Anwalt in Hamburg und Bremen für Arbeitsrecht
Die Kündigungsschutzkanzlei - Anwalt in Hamburg und Bremen für Arbeitsrecht
Die Kündigungsschutzkanzlei - Anwalt in Hamburg und Bremen für Arbeitsrecht
Die Kündigungsschutzkanzlei - Anwalt in Hamburg und Bremen für Arbeitsrecht
 

Rechtsanwälte für Betriebsräte

Herzlich willkommen in unserer deutschlandweiten Betriebsrätekanzlei Fink & Partner. Unser Ziel und Anspruch ist es, die in Deutschland führende Kanzlei für die Vertretung und Beratung von Betriebsräten, Gesamtbetriebsräten und Konzernbetriebsräten zu sein.
Wir sind deutschlandweit an 16 Standorten tätig und vertreten und beraten Betriebsräte von ihrer Gründung im vereinfachten oder normalen Wahlverfahren bis hin zu Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen bei größeren betrieblichen Umstrukturierungen:

Mandantenbewertungen

98%

Beste Beratung

Mandanten­bewer­tungen

Nadine Chiara Genée
Beratung Betriebsrat

Als Betriebsrat haben wir Herrn Rechtsanwalt Fink zur rechtlichen Unterstützung und Beratung während der Stilllegung unseres Betriebs beauftragt. Herr Fink hat uns während des gesamten Verhandlungszeitraums zielsicher unterstützt und war jederzeit, unabhängig von der Uhrzeit, für uns erreichbar. Er ist ein sehr sympathischer und hilfsbereiter Anwalt, der sich mit viel Engagement für unsere Belegschaft eingesetzt und letztendlich ein ausgezeichnetes Resultat erzielt hat.
Wir sind sehr zufrieden mit der Vertretung durch Herrn Fink und können eine hundertprozentige Empfehlung aussprechen.
Danke noch einmal an dieser Stelle!

H.C.
Sozialplan/Interessenausgleich

Wir haben eine kompetente Beratung erhalten und die gestellten Fragen wurden zügig beantwortet. Wir konnten mit seiner Hilfe den Sozialplan und Interssensausgleich abschliessen.
Er hat sich in dem Sachgebiet engagiert und uns in unserer Entscheidung zuverlässig geholfen.

H.A., Betriebsratsvorsitzender
Beratung Betriebsrat

Unser Betriebsrat wird bei Fragen zügig und sehr kompetent unterstützt. Er ist engagiert und gibt uns die notwendige Rechtssicherheit. Wir haben Herrn Fink in Rahmen von Schulungen in unserem Hause gehabt.
Wir werden auch in Zukunft mit Ihm zusammenarbeiten und ist erste Wahl.

Jan Witt
Kollektives Arbeitsrecht

Herr Fink ist kompetent und schnell. Dies gilt auch für betriebsverfassungs­rechtliche Fragestellungen. Unkomplizierte und geradlinige Auskunft über die Themenbereiche. Es gibt keine langen Wartezeiten auf Mail oder Telefon.
Top Job, weiter so!

Selahattin Sevim
Sozialplan/Interessenausgleich

Wir als Betriebsrat der Firma Ambau GmbH können in arbeitsrechtlichen Sachen Herrn Tim Fink als Anwalt immer wieder empfehlen.

Super Dankeschön

Ihre Vorteile

  • Beratung und Vertretung durch spezialisierten Rechtsanwalt
  • Langjährige Erfahrung in der Beratung und Vertretung von Betriebsräten
  • Anwaltskosten trägt der Arbeitgeber
  • Beratung und Vertretung ausschließlich auf Arbeitnehmerseite
  • Kenntnis aller großen Arbeitgeber im Umfeld unser 16 Standorte
  • Jederzeit kurzfristige Termine möglich
  • Kanzleien in verkehrsgünstiger Lage mit Parkplätzen

Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen

Hier sind vor allem die §§ 111 ff. des Betriebsverfassungsgesetzes entscheidend. Sobald in einem Unternehmen eine größere betriebliche Umstrukturierung (zum Beispiel eine Massenentlassung) geplant ist, kann ein Anwalt über § 80 Abs. 3 BetrVG als Sachverständiger hinzugezogen werden. Der Arbeitgeber darf grundsätzlich keinerlei Vollzugshandlung tätigen, bevor mit dem Betriebsrat eine Eignung über das Ob und Wie der geplanten Umstrukturierung erzielt worden ist. Bei Scheitern der Verhandlungen können beide Seiten jederzeit eine Einigungsstelle einberufen.

Rechtsanwalt Tim Fink

Verhandlung von Betriebsvereinbarungen

Das Herz der Mitbestimmung des Betriebsrates bildet § 87 BetrVG. In diesem Bereich beraten und vertreten wir Betriebsräte vor allem bei der Verhandlung über Betriebsvereinbarungen zum Beispiel zu den Themen Arbeitszeit, Gesundheit, Schichtarbeit, Kurzarbeit, Entgeltsystematik oder Einführung von IT-Systemen. Wir setzen Unterlassungsansprüche bei Verstößen des Arbeitgebers gegen die Mitbestimmung konsequent durch. Bei Scheitern einer Einigung über eine Betriebsvereinbarung vertreten wir den Betriebsrat selbstverständlich auch vor der Einigungsstelle.

Rechtsanwalt Tim Fink

Verhandlung von SE Beteiligungs­vereinbarungen

Des Weiteren verhandeln wir auch häufig so genannte SE Beteiligungsvereinbarungen als Vorbereitung zur Gründung einer europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea)

Rechtsanwalt Tim Fink

Betriebsräteschulungen

Über dies hinaus veranstalten wir mit großer Freude und Leidenschaft bundesweit an unseren Kanzleisitzen oder im jeweiligen Betrieb Betriebsratsschulungen. Dies betrifft sowohl Wahlvorstandschulungen als auch Seminare für neu gegründete Betriebsräte (so genannte BR 1 Seminare) oder Spezialseminare für bereits erfahrene Betriebsräte (so genannte BR 2 bis BR 4 Seminare).

Rechtsanwalt Tim Fink

Mitbestimmung bei Kündigungen, Einstellungen, Eingruppierungen und Versetzungen (Personelle Einzelmaßnahmen)

§ 99 BetrVG ermöglicht es den Betriebsräten, gegen jede Einstellung, Ein- oder Umgruppierung oder Versetzung innerhalb von einer Woche unter Angabe von bestimmten Gründen die Zustimmung zu verweigern. Der Arbeitgeber darf die geplante Maßnahme dann nicht durchführen! Betriebsräte können bei Beratungsbedarf in diesem Themenkomplex einen Anwalt als rechtliche Unterstützung nach § 40 BetrVG hinzuziehen. Gemäß Paragraph 102 BetrVG hat der Betriebsrat bei Kündigungen die Möglichkeit Bedenken anzumelden oder Widerspruch einzulegen. Ein ordnungsgemäß eingelegter Widerspruch gegen eine ordentliche Kündigung führt zu einem Weiterbeschäftigungsanspruch des Arbeitnehmers gemäß § 102 Abs. 5 BetrVG. Kostenlose Muster für Widersprüche des Betriebsrats finden Sie unter der Rubrik Muster.

Rechtsanwalt Tim Fink

Kostenlose Erstberatung

Die Erstberatung für Betriebsräte ist bei uns immer kostenlos und unverbindlich.
 
Sollten Sie Unterstützung als Betriebsrat brauchen, helfen wir Ihnen immer gerne und freuen uns Sie in unserer deutschlandweiten BR Familie begrüßen zu dürfen.
 
Für den ersten Kontakt können Sie mir als Inhaber auch gerne direkt eine E-Mail an tim.fink@die-betriebsratskanzlei.com senden.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Tim Fink

Rechtsanwalt Tim Fink


Tim Fink

Bekannt aus der Presse

Aktuelle Themen